Pogo Dog

Über mich
Pogo Dog – Alexandra Vogel

Schöne Hunde – und das sind sie doch eigentlich alle – verdienen ein schönes Halsband. Denn das Hundehalsband ist nicht nur praktische Befestigung für die Leine, sondern vor allem ein unverzichtbares Accessoire, das einen Hund  noch schöner macht; ganz wie Schmuck das Frauchen oder Herrchen "verschönert".

Als regelrechte "Halsband-Fetischistin" hat mich der Einheitsbrei der Massenhalsbänder stets geärgert; umso grösser war jeweils die Freude, auf ein spezielles Hundehalsband zu stossen. Zudem sind die meisten Halsbänder ab Stange selbst für grössere Hunde sehr schmal gearbeitet. Aus meiner Sicht sind jedoch breitere Halsbänder selbst bei kleineren Hunden attraktiver – ganz zu schweigen von der höheren Bequemlichkeit und dem besseren Tragekomfort für den Vierbeiner. 

So habe ich schliesslich begonnen, Halsbänder aus Filz und Leder für meine Galga-Mischlingsdame Yuri – ich vermisse dich, mein Sonnenschein – und später für meine Galga-Mädchen Stella und Coco selbst anzufertigen. Auf Grund des guten Echos im Umfeld ist daraus Pogo Dog entstanden. Der Name kommt übrigens von unserer Pogo Pouch – ein Produkt, das sogar noch vor den Halsbändern zumindest in meinem Kopf Formen angenommen hat: po – von englisch poo (die feste Hinterlassenschaft der Hunde) und go – von englisch goodie (Leckerli). Auch dieses Produkt ist aus meinem persönlichen Ärger darüber entstanden, in jeder Jackentasche Kotbeutel mitführen zu müssen und ständig überall die Krümel der Leckerli verstreut zu haben. Mittlerweile fertige ich in meinem Atelier neben Halsbändern auch Hundeleinen und Hundeloops sowie Brustgeschirre – speziell gut geeignet für Windhunde und andere Rassen mit längerem Rücken – an; alles auf Bestellung und handgefertigt. Wenn immer möglich berücksichtige ich auch Sonderwünsche. 

Image